Infos und Antworten zu Ihren Fragen bezüglich Madagaskar. Direkt aus Antananarivo.

Hier antworten wir auf Ihre Fragen. Ob dies die Reisezeit betrifft, oder den Strom, die Währung oder Reiserouten. Wir geben Ihnen Aukunft. Direkt aus Madagaskar. Denn wir von der PRIORI sind vor Ort!


Donnerstag, 17. März 2016

Ramsamsam


Gastronomie in Madagaskar

Frage: Wie ist das Essen in Madagaskar?

Antwort: Tja, das Essen ist gut und vielseitig. In Madagaskar ist zwar Reise die Grundlage aller Mahlzeiten, trotzdem aber gibt es eine vielfältige Küche, die sich aus Asien, Indien, Afrika und Europa inspirieren lässt. Eine richtige Fusion-Küche.
In jedem Restaurant gibt es eine Speisekarte - auch wenn sie in einfachen Restaurants eine Wandtafel ist. Zur Auswahl stehen immer mehrere Gerichte und auch als Vegetarier muss niemand hungern. Wer allerdings sehr spezielle Anforderungen an Inhalt und Zubereitung der Speisen stellt, mag hier und dort an Grenzen stossen.
Auf http://gastronomie-madagaskar.blogspot.ch/ finden Sie unsere Liste von Menus, die wir in Restaurants unterschiedlicher Art in Madagaskar gesammelt haben.

Französisch lernen in Madagaskar und Praktikum

Frage:  Momentan mache ich eine Weiterbildung im technischen Bereich, welches auf französisch ist. Da ich mein französisch verbessern möchte, suche ich ein Praktikum in Madagaskar.
Meine Frage ist nun, können Sie mier irgendwie weiterhelfen? Haben Sie einige Kontakte in Madagskar? Die Tätigkeit ist nicht so wichtig, möchte einfach französisch lernen und darum viel reden.
Das Praktikum wäre vom 21. Januar bis 15. März.
Ich hoffe auf eine positive Antwort. Mit freundlichen Grüssen Michael T.

Antwort: Lieber Michael T.
Natürlich haben wir Kontakte zu Madagaskar, denn die Reiseorganisation www.priori.ch ist seit 1994 in Antananarivo aktiv und verfügt über ein ganzes Beziehungsnetz quer über die Insel Madagaskar. Ich verstehe Ihren Wunsch nach einem Sprachkurs und mithin nach einem Praktikum. Dazu müsste ich aber etwas mehr über Sie wissen: Ausbildung und Berufserfahrung. Anzumerken ist auch, dass das madagassische Französisch doch etwas anderes ist als das französische Französisch: langsamer ausgesprochen und mit anderer Intonation. Nichtsdestotrotz lässt sich in Madagaskar natürlich auch eine Sprache lernen - obwohl für die allermeisten Madagassen die französische Sprache auch eine Fremdsprache ist.

Herzliche Grüsse Franz Stadelmann
Frage: Ist die Visumspflicht in Madagaskar nun wieder obligatorisch?

Antwort: Ja, seit Beginn des Jahres 2016 hat Madagaskar die Visumspflicht wieder eingeführt. Dabei gibt es Abstufungen für die Dauer von 30, 60 und 90 Tagen. Das Visum kann bei einer diplomatischen Vertretung Madagaskars eingeholt werden oder auch direkt bei Ankunft am Flughafen eingeholt werden.
Da sich solche Vorschriften immer mal ändern können, ist es angebracht, sich ein oder zwei Monate vor der Reise nach Madagaskar nochmals verbindlich zu informieren.

Sonntag, 23. August 2015

Madagaskar: Visa für Freiwillingenarbeit



Frage: Mein Mann hat heute mit Ihnen telefoniert und Sie gefragt bezüglich eines Visums für einen Aufenthalt von mehr als 3 Monaten in Madagaskar.
Ich hatte am Morgen noch der Botschaft in Genf angerufen, doch kapier ich einfach nicht, was sie eigentlich genau wollen. Sie meinten wir müssten uns "absolument" schon in der Schweiz um dieses "visa renouvelable et transformable" kümmern.. Gibt es denn dieses auch nur für Volontärarbeiter? Dafür müsste man alle die unten aufgelisteten Dokumente einreichen. Wir haben zwar schon einige davon, aber es würde ziemlich knapp werden, da wir bereits am 11. September fliegen.

Wie verstehen Sie die Nachricht der Botschaft oder würden Sie uns nach wie vor empfehlen einfach einzureisen und dann vor Ort zu schauen? Die auf der Botschaft meinte, dass das 1-monatige oder 3-monatige Visum, das man bei der Einreise erhält nicht dasselbe sei, dass sie uns hier ausstellen würden und das man verlängern könnte...

Wir wissen nicht mehr, an wen wir uns noch wenden sollen...

Danke im Voraus und freundliche Grüsse E und M. B.


Antwort: Liebe E. und M. B.
Ich kann Auskünften der Botschaft natürlich nicht widersprechen. Ebenso gehe ich davon aus und hoffe für Sie, dass Sie für eine seriöse Organisation eine Freiwilligenarbeit in Madagaskar ausführen werden und bin erstaunt, dass Ihre Fragen von dort nicht beantwortet werden.
Ich habe Ihrem Mann bereits telefonisch beschrieben, wie ich selber vorgehen würde. Falls dies unklar war, dann rufen Sie mich doch nochmals an. Alternativ dazu kann ich Ihnen den Kontakt zu zwei Personen geben, die vor ein paar Monaten in Madagaskar ebenfalls Freiwilligenarbeit in einem Waisenheim gemacht gemacht haben und sich auch mit Visafragen zu beschäftigen hatten.
Bei weiteren Fragen rufen Sie mich einfach an. Herzliche Grüsse
Franz Stadelmann
 

----- Original Message -----


From: ambamadsuisse@

Subject: Visa d'1 mois renouvelable et transformable (plus de 3 mois) - travail bénévolat

Bonjour,
Suite à votre appel téléphonique, nous vous envoyons ci-joint en attache le formulaire de demande de visa d'1 mois renouvelable et transformable en long séjour (plus de 3 mois).

Les pièces à produire pour une demande de visa pour travail de bénévolat sont les suivantes:
1-Demande sur papier libre adressée à Monsieur le Chargé d'affaires a.i., expliquant le motif et la durée du séjour envisagée
2-Photocopie du Contrat de travail délivré par l'employeur à Madagascar
3
-Certificat d’hébergement et de prise en charge délivrés par Madagascar avec indication de la durée précise de la mission
4-Photocopie de la Carte d’Identité Nationale et du certificat de résidence de l'hébergeant
5-Photocopie de l'attestation de dépôt de la demande d'autorisation d'emploi effectuée par le futur employeur à Madagascar, délivrée par le Ministère du Travail et des Lois Sociales
6-Original de l’Extrait de Casier judiciaire Bulletin n°3 daté de moins de 3 mois
7-Passeport en cours de validité de plus de 1 année
8-Formulaire (de 2 pages) de demande rempli et signé en 2 exemplaires (à télécharger)
9-2 photos d’identité (4x4) identiques, récentes, ni scannées ni photocopiées
10-Photocopie du  billet d’avion aller et retour ou une attestation de l'agence de voyage
11-1 enveloppe retour (timbre 6CHF /1passeport pour l'envoi en SUISSE)
12-Droits de visa = 106 CHF.

N.B : Pour les Associations, la délivrance d’un visa de Courtoisie est subordonnée à la possession d’un accord de siège en cours de validité, délivré par le Ministère chargé des Affaires Étrangères à MADAGASCAR. Veuillez nous faire parvenir la photocopie de cet accord de siège pour bénéficier le visa gratuit.

Ces documents doivent être déposés ou envoyés à l'Ambassade au plus tôt un mois avant le départ et au plus tard 2 semaines avant le départ.

Pour des questions, merci de bien vouloir téléphoner au 022 740 16 50.

Remerciements et salutations les meilleures

Ambassade de Madagascar
32, Avenue de Riant-Parc
1209 Genève
Tél.: 022 740 16 50

 

 

Montag, 25. Juni 2012

Fluggepäck mit Air France nach Madagaskar

Frage: Am Madagaskartag haben wir gehört, dass man mit Air France 43 kg Gepäck mit nach Madagaskar nehmen könne. Wie sieht das bei unserer Reise aus?

Antwort: Sie fliegen mit Air France nach Antananarivo. Also gelten folgende Bestimmungen:

Es ist verbindlich so, dass Air France für Flüge nach Madagaskar ab Abflughafen, also in Ihrem Fall ab Zürich, zwei Gepäckstücke als Begleitgepäck akzeptiert. (Und nicht drei oder vier Gepäckstücke!). Jedes Gepäck darf maximal 23 kg wiegen. Also 2 x 23 = maximal 46 kg. Dazu und unabhängig davon ist es erlaubt, zusätzlich maximal 12 kg Handgepäck mit ins Flugzeug zu nehmen.

Dies gilt für den Flug von Zürich nach Paris und dann nach Antananarivo und ebenso für den Rückflug bis wieder nach Zürich. Dies gilt ebenso für alle von Air France bedienten Abflughäfen, also auch Frankfurt, München, Basel etc.

Das Gepäck wird gleich durchgechecked: also muss man sich beim Flugzeugwechsel in Paris nicht mehr darum kümmern.

Für das Handgepäck gelten spezielle Vorschriften (keine Flüssigkeiten, entzündbare Stoffe etc).

Unten die entsprechenden Zitate aus http://www.airfrance.ch/CH/de/common/guidevoyageur/pratique/bagage_franchise_airfrance.htm :

Sie können 1 Freigepäckstück à max. 23 kg mitnehmen. Wenn Ihr Gepäckstück die Gewichtsobergrenze überschreitet (à 23 kg ) oder wenn die Summe von Höhe, Länge und Breite mehr als 158 cm beträgt, fallen Übergepäckgebühren an.

Hinweis: Auf folgenden Flügen können Sie ein weiteres Freigepäckstück à max. 23 kg und 158 cm mitnehmen: von und nach Antanarivo.

Handgepäck: 1 Standard-Gepäckstück, das folgende Masse nicht überschreiten darf: 55x35x25 cm, einschließlich Außenfächer, Rollen und Griffe.
Hinweis: Kleidersäcke gelten als Standard-Gepäckstück.
1 zusätzlicher Gegenstand (Handtasche, Laptop, Fotoapparat usw.) Zulässiges Gesamtgewicht (Standard-Gepäckstück + zusätzlicher Gegenstand): maximal 12 kg.

Weitere Infos auf: http://www.airfrance.ch/CH/de/common/Flugreise/Flugvorbereitung/Fluggepack.htm

Herzliche Grüsse aus dem Madagaskarhaus
*******************************
Franz Stadelmann
Madagaskarhaus PRIORI Reisen GmbH
Holeestrasse 3
4054 Basel Schweiz
Tel: 0041 61 332 19 27
franz.stadelmann@priori.ch

Dienstag, 3. Mai 2011

Tragen von Schmuck auf der Reise in Madagaskar

Hallo Nirina, wir besuchen ja demnächst Madagaskar und dazu habe ich eine etwas spezielle Frage...

Ich trage kleine, goldene Ohrringe, die ich eigentlich nie herausnehme, weil es ziemlich schwierig ist. Ich war aber vor 10 Jahren in Burkina Faso und damals wurde uns geraten, die Ohrringe zu Hause zu lassen, weil die Gefahr bestand, dass jemand sie herausreisst um sie zu stehlen und dann halt das Ohr kaputt ist. Würdest du mir raten, sie vor Madagaskar auch herauszunehmen und zu Hause zu lassen?
Liebe Grüsse, Michaela

Antwort: Liebe Michaela,
Es ist besser, wenn Sie diese Ohrringe zu Hause lassen. Nehmen Sie keine
Wertsachen wie goldener Schmuck, teuere Uhr oder Sonnenbrille mit. In Madagaskar ist die Kriminalität kein grosses Problem im Dorf und in den kleinen Städten, aber Sie müssen in den grossen Städten wie Antananarivo, Tuléar und Tamatave schon aufpassen.
Unterwegs fragen Sie immer den Fahrer, was soll man mitnehmen oder nicht
(z.B Photoapparat), wenn Sie ausgehen möchten. Er kennt die Situation in jeder Region.

Bedenken Sie auch, dass Gelegenheit Diebe macht und dies nicht nur in Madagaskar, sondern überall in Afrika und auf der Welt.

Wir helfen Ihnen gern, wenn Sie noch andere Informationen brauchen.

Liebe Grüsse, Nirina, PRIORI Antananarivo